Alexander Moosbrugger

Geburtsjahr: 1972
Geburtsort: Bregenzerwald, Österreich
Lebt in: Berlin

Komponist und Organist. Studien (Orgel, Cembalo, Philosophie, Musikwissenschaft) in Feldkirch, Wien, Stuttgart, Berlin. Mehrere (Begabten-) Stipendien und Auszeichnungen, darunter der Erste Preis beim Bewerb Podium junger Künstler (höchste Wertungsgruppe), Internationaler Bodenseepreis Sparte Zeitgenössische Komposition 2003, Stipendium für Komposition aus dem Bundeskanzleramt Wien 2006, Staatsstipendium für Komposition 2008, Artist in Residence in Paliano nahe Rom (Domus Artium 2008), Kompositionsstipendium des Landes Vorarlberg 2008/2009, Kompositionsförderung (Orchesterstück) durch die Impulse Privatstiftung 2011, Arbeitsstipendium für Komposition 2012 aus dem BM:UKK, Künstlerresidenz im Centro Tedesco di Studi Veneziani 2013, vergeben durch Kulturstaatsminister Bernd Neumann.

Meisterkurse, Radio-Aufnahmen, Sendungen, CD-Einspielungen.

Alexander Moosbrugger initiierte die reihe 0, tage aus kunst, ist künstlerischer Leiter der „Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik“ seit 2007. Forschungsauftrag zum Hören durch das Orpheus Instituut Gent (2008). Dozententätigkeit und Gastvorlesungen: Bruckner-Universität Linz, UdK Berlin.

Zu den Interpreten seiner Werke zählen das Klangforum Wien, das ensemble recherche, musikFabrik, das Kammerensemble Neue Musik Berlin, das Ensemble Phoenix Basel, Ensemble Cairn Paris, Pellegrini Quartett, Mitglieder des Concerto Köln, des Münchner Kammerorchesters, der Wiener Symphoniker, das Duo Stump/Linshalm, das Arditti String Quartet und Herbert Henck.

1 Alexander Moosbrugger
Kuratoren- und Komponistengespräch am Samstag, den 30. Juli, 16 Uhr
Vom

Einen Tag vor Ende des vielbachteten Ausstellungsprojekts "Naked" findet am am Samstag, den 30. Juli 2016, ein Kuratoren- und Komponistengespräch statt.

Eröffnung: 30. Juli 2016
1 Ausstellungsbesucherin in "Naked"
Uraufführung, Konzert und Eröffnung des erweiterten zweiten Teils der Ausstellung
Vom
15. Juni 2016 bis 31. Juli 2016
Am 12. Juni wird mit einem Uraufführungskonzert der zweite Teil von "Naked" vorgestellt. Dabei wird die Ausstellung, in der es bis auf einige Sitzbänke und technische Geräte keinen Ausstellungsgegenstand gibt, sondern nur Töne zu hören sind, um eine weitere für den Ort entstandene Komposition ergänzt. Thomas Kessler und Alexander Moosbrugger haben Kompositionsübungen, die Mozart einem Schüler auferlegt hat, neu zusammengestellt und in eine musikalische Raumerfahrung verwandelt.
Eröffnung: 12. Juni 2016, 16:00 Uhr
1 Kleinmotor mit Alltagsherkunft für Michael Maierhofs Komposition
Vom
13. Mai 2016 bis 31. Juli 2016
Für die Dauer von acht Wochen zeigt der Brandenburgische Kunstverein einen leeren Raum. „Naked“, nackt, ist der Titel eines architekturbezogenen Hörprogramms, das sich auf den Ausstellungspavillon auf der Potsdamer Freundschaftsinsel bezieht. Fünf Kompositionen (davon zwei für das Projekt entstandene) und eine für den Ort entwickelte Klanginstallation erkunden die modernistische Glasarchitektur und setzen sich mit ihrer wichtigsten Eigenschaft auseinander: der transparenten Grenze zwischen Innen und Außen.
Eröffnung: 12. Mai 2016, 19:00 Uhr
1 Theo Nabicht
Ein Konzert im Rahmen der Osterfesttage Potsdam
Vom

Konzert am 04. April 2015, 19:30 Uhr – „Laut“ ist ein fast 300 Jahre überbrückender Osterkonzertabend, an dem es zwischen alter und neuer Musik um die konkretesten Elemente unseres Hörens gehen soll: Um Ton, Klang, Sprache, Instrument und Stimme.

Eröffnung: 30. März 2015
1 Luc Döbereiner bei der Uraufführung von "Glas"
Schallwandler: Bericht zum ersten Konzertabend
Vom

Das "Schallwandler"-Projekt erweist sich als akustisches Abenteuer: Ein Zwischenbericht nach dem ersten Konzertabend mit Alexander Moosbrugger, Ekkehard Windrich und Luc Döbereiner.

Eröffnung: 18. April 2014
1 Schallwandler
Konzert: Samstag, 19. April 2014, 20 Uhr
Vom

Ein außergewöhnliches Konzertprogramm findet während der Potsdamer Osterfesttage im BKV statt. Das Ausstellungsgebäude selbst wird dabei zum musikalischen Instrument. Die Musik bringt es zum Schwingen und verwendet Klänge aus der Barockmusik ebenso wie aus dem umliegenden Garten als Material.

Eröffnung: 19. April 2014
1 Alexander Moosbrugger
Konzert: Donnerstag, 17. April 2014, 19 Uhr
Vom

Ein außergewöhnliches Konzertprogramm findet während der Potsdamer Osterfesttage im BKV statt. Das Ausstellungsgebäude selbst wird dabei zum musikalischen Instrument. Die Musik bringt es zum Schwingen und verwendet Klänge aus der Barockmusik ebenso wie aus dem umliegenden Garten als Material.

Eröffnung: 17. April 2014
Subscribe to Alexander Moosbrugger